Detail

Wichtige Änderungen bei Bafa-Förderung für Druckluftinvestitionen

Sie planen Neu- oder Ersatzinvestitionen rund um Ihre Druckluftanlage? Dann sollten Sie das Förderprogramm der Bafa nutzen. Seit Januar 2019 gibt es wichtige Neuerungen bezüglich des Förderprogrammes der Bafa "Modul 1 - Querschnittstechnologien".

Mit der Beratung durch unsere Druckluft-Experten schöpfen Sie die Fördergelder optimal aus.

Bafa-Förderung Modul 1 - Querschnittstechnologien

Seit Januar 2019 gibt es Neuerungen im Fördertopf der Bafa u.a. für den Bereich Drucklufterzeugung. Er gilt z. B. für KMU bis zu 250 Beschäftigen & einem Jahresumsatz von maximal 50 Mio. Euro. (Bitte beachten Sie die Förderbedingungen/-voraussetzungen. Gerne beraten wir Sie dazu.)

  • Neu- & Ersatzinvestitionen bei Schraubenkompressoren
  • Nachrüstung von Wärmerückgewinnungsanlage
  • Nachrüstung einer übergeordneten Steuerun
  • Neuinvestitionen bei Pumpen für industrielle und gewerbliche Anwendun
  • Investitionen mit einem Netto-Investitionsvolumen von mind. 2.000 Euro.
  • NEU: Maximaler Förderbetrag 200.000 Euro bei einer Förderquote von bis zu 40 % der förderfähigen Investitionskosten je Vorhaben (Standort)

So einfach sparen Sie bares Geld

  • Gemeinsame Planung einer energetisch optimierten Lösung: Unsere Druckluft-Experten beraten Sie individuell für Ihr speziellen Anforderungen und empfehlen Ihnen förderfähige Komponenten. 
  • Sie überprüfen entsprechend der Bedingungen der Bafa die Fördervoraussetzungen für Ihr Unternehmen (Infos der Bafa)
  • Sie stellen den Förderantrag bei der Bafa. Nach Auftragserteilung setzen wir das Projekt nach den Förderrichtlinien um.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin mit unserem Druckluft-Team unter (0 25 71)16-205 oder per eMail unter drucklufttechnik@carlnolte.de.

08.01.2019 Carl Nolte Technik GmbH